Lackierplanung mit Preactor

shutterstock_1010167687MCP wurde beauftragt, die vollautomatische Lackieranlage eines Schweizer polymerverarbeitenden Unternehmens, welches Stoßfängersysteme und lackierte Außenanbauteile für die Automobilindustrie produziert, zu optimieren.

Im Wesentlichen wurde von unseren Spezialisten ein Algorithmus entwickelt, mit dessen Hilfe die optimale Lackierplanung für die nachfolgenden drei Wochen erstellt wird. Unter Einhaltung sämtlicher technischer und logistischer Restriktionen werden die Schleusvorgänge der Warenträger und auch die notwendigen Farbwechsel optimiert. Manuelle Anpassungen durch den Disponenten sind jederzeit möglich.

Wir stellen im Folgenden die Eckdaten der Lösung kurz vor.

Der Fertigungsprozess umfasst hier folgende Schritte:

Bild Fertigung Rehau

Key Challenges des Projekts

  • Bedarfssynchrone bzw. reihenfolgesynchrone Produktion
  • Komplexität Lackieranlage (Zusammenfassen von Artikeln auf Warenträgern/ Minimierung von Farbwechselkosten/ Rundenplanung)
  • Systemneugestaltung mit den Elementen SAP/ Preactor/ MES/ PLM nach Best-Practice

Key Benefits der Lösung

  • Automatisierung der Planung
  • Integration in Systemdesign
  • Branchengerechte Reaktionszeiten (JIT /JIS)
  • Effiziente Anlagenauslastung

Features der Lösung

  • Abteilungsübergreifende Grobplanung
  • Feinplanung vom Spritzguss / Lackieren / Konfektion
  • Planungsalgorithmus mit mathematischer Optimierung für die Lackierplanung