FAQs

Wer benutzt Preactor?

Preactor ist weltweit verbreitet – Mehr als 4.500 Unternehmen jeglicher Größe benutzen Preactor als Planungstool. Diese Unternehmen sind auf 69 Länder rund um den Globus verteilt.

Danke seiner Flexibilität kann Preactor von Unternehmen fast jeder Branche in Fertigung und Logistik eingesetzt werden.

Info Center – Case Studies

Welche Vorteile bietet Preactor?

Die Vorteile von Preactor im Überblick – Es gibt mehr als 100 Fallstudien die aufzeigen, wie Unternehmen mithilfe von Preactor in ihrer Branche erfolgreicher und wettbewerbsfähiger wurden. Diese messbaren Erfolge (ROI) stellen sich meist schon nach Wochen ein und wiederholen sich immer wieder.

  • bis zu 20% Verbesserung der Produktivität
  • bis zu 50% Verringerung des Rohmaterials im Lager
  • bis zu 50% Reduzierung Ihrer Fertigungszeit
  • bis zu 90% Verbesserung der Liefertreue und des Kundenservices

Welche Preactor Versionen gibt es

Sie können die Preactor Version nach individuellen Bedürfnissen und verfügbarem Budget auswählen.

Weil alle Versionen einen einheitlichen Code haben, ist der Wechsel von einer auf eine andere Version einfach.

Product Feature Table Produktübersicht. Preactor besteht aus einer Produktfamilie.

Hier finden Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten und Eigenschaften jedes Modells.

ERP System oder Preactor als Auftragsgrobplanung

Preactor ist so ausgelegt, dass es mit anderen Systemen zusammenarbeitet, anstatt sie zu ersetzen. Es kann hervorragend in ERP-Systeme oder Finanzsoftware, Tabellen, MES und Produktionsdatenerfassungssysteme integriert werden.

Preactor erstellt eine Produktionsfeinplanung durch das Verteilen der Arbeitsschritte von Aufträgen auf Ressourcen und berücksichtigt dabei alle Regeln, die für die Erstellung eines realistischen Feinplans nötig sind. Preactor stellt eine interaktive Drag and Drop-Umgebung zur Verfügung, um effizient auf unerwartete Änderungen der Bedarfe und Kapazitäten reagieren zu können. So können Sie auch in schwierigen Situationen Ausbringungsmenge und Termintreue optimieren.

Preactor Planung

Was kostet die Implementierung und Verwendung von Preactor?

Der Gesamtpreis für die Implementierung und Verwendung von Preactor setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • Einmalige Kosten für Lizenzen
  • Einmalige Kosten für die Implementierung
  • Wartungskosten

Beispiel für einen Standort mit 200 Mitarbeitern und durchschnittlichen Anforderungen*:

  • Lizenzkosten € 30.000,-
  • Implementierung € 50.000,-
  • Wartungskosten € 12.000,-

*Diese Angaben sind unverbindlich und können ohne genaue Prüfung nicht auf andere Unternehmen übertragen werden.

Wie schnell erfolgt die Umstellung auf/die Implementierung von Preactor?

Grundsätzlich handelt es sich bei Preactor um ein „Out of the Box“ System, welches es erlaubt, eine einfache Konfiguration in sehr kurzer Zeit zu erstellen.

Meist dauern Implementierungsprojekte zwischen zwei und sechs Monaten.

Die Dauer der Implementierung hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Komplexität und Umfang
    • Maschinenressourcen
    • Personalressourcen
    • Werkzeuge
    • Belegungsregeln
    • Fertigungsprozesse und Abhängigkeiten
    • Routing
  • Systemarchitektur
    • einstufig
    • mehrstufig
  • Anforderungen des Kunden an das System
  • Schnittstellen

Um eine genaue Projektdauer abzuschätzen, bieten wir gerne Analyseworkshops vor Ort an, um mithilfe eines konkreten Lastenheftes ein fundiertes Angebot erstellen zu können. Alternativ dazu können wir in einem Tagestermin die Eckdaten Ihres Projektes besprechen, um zu einer ersten groben Aussage zu kommen.

Wie werden meine Mitarbeiter auf Preactor geschult?

Wir bieten 2 unterschiedliche Preactor Schulungen in deutscher Sprache an:

Benutzerkurs: Dieser Kurs gibt dem zukünftigen Benutzer des Systems die Möglichkeit, die Benutzeroberfläche von Preactor kennenzulernen. Am Ende jedes Kapitels werden die unterschiedlichen Preactor Funktionen in Form von Workshops direkt am System trainiert.

Konfigurationskurs: Er dient dazu, dem Benutzer die Konfiguration von Preactor näherzubringen. Dieser Kurs ist für Super Key User und Key User gedacht, die selbständig Änderungen an der Konfiguration von Preactor vornehmen sollen.

Zusätzlich werden die Benutzer von Preactor im Zuge der Projektarbeit laufend von Mitarbeitern der MCP am implementierten System geschult. Während der GoLive-Phase unterstützen unsere Berater die Planer, Preactor bestmöglich, auch in besonders anspruchsvollen Situationen des Tagesgeschäfts, einzusetzen.